I will grow fast

9. September 2010

Euphorische Überstürzungen in oberflächliche Annehmlichkeiten für die kurze Zeit des Verweilens. Die Unbekümmertheit und Leichtigkeit des aufeinander Zugehens, lässt mich fragen: Bin ich zu ernst?

Wo du fünf Minuten brauchst, benötigt es bei mir fünf Tage. In leisen Schritten horchend und fühlend herantasten. Abwägen. Abschätzen. Einschätzen. Preisgeben. Das vorsichtige Spiel zweier roher Eier von Menschen.

Die Bequemlichkeit banaler Freundschaften und belangloser Bekanntschaften lässt dich abstumpfen.  Alle sind wichtig – alles ist unwichtig. Letztlich bist du allein.

Es erscheint dir als spröde Langeweile. Vernunftsentscheidung. Leidenschaftslosigkeit. Herzen brauchen aber Essen. Kraftstoff aus dir und mir – Herzbenzin. Für Echtes und Wahres. Für vermissende Stunden und fehlende Momente. Freundschaft wächst langsam, bedacht.

Hundreds – Song for a sailor

Advertisements